Dolomiten Höhenweg 10


Dolomiten Höhenweg von Bozen zum Gardasee. Längster aller Dolomiten Höhenwege. Mittelschschwierig und auf mindestens 15 Tage angesetzt. Mehr zum Dolomiten Höhenweg 10.

Dolomiten Höhenweg 9


Dieser Dolomiten Höhenweg durchquert vier Untergruppen der westlichen Dolomiten von Nord nach Süd. Dieser Höhenweg ist mit mind. 14 Tagen einer der längsten und ist bezüglich des Schwierigkeitsgrads vergleichbar mit den Höhenwegen 1,2 und 8. Mehr zum Höhenweg 9.

Dolomiten Höhenweg 8


Der Dolomiten Höhenweg 8 führt durch die westlichen Dolomiten von Brixen nach Salurn. Dieser Dolomiten Höhenweg ist einer der einfachsten und kann auch von unerfahrenen Wanderern bestritten werden. Er ist auf 13 Tage angesetzt.Mehr zum Höhenweg 8.

Dolomiten Höhenweg 3


Der Dolomiten Höhenweg 3 verläuft durch die östlichen Dolomiten von Toblach nach Longarone. Er ist für erfahrene Wanderer zu empfehlen, da er in Sachen Ausdauer und Schwierigkeit anspruchsvoller ist als z.B. die Dolomiten Höhenwege 1 und 2. Mehr zum Dolomiten Höhenweg 3.

Dolomiten Höhenweg 2


Der Dolomiten Höhenweg führt von Norden nach Süden bzw. Brixen nach Feltre. Er ist etwas anspruchsvoller als der Höhenweg 1, aber großteils auch von nicht alpinen Profis zu schaffen. Für diesen Dolomiten Höhenweg müssen mind. 15 Tage eingeplant werden. Mehr Informationen zum Dolomiten Höhenweg 2.

Dolomiten Höhenweg 1


Der Dolomiten Höhenweg  1 führt vom Pragser Wildsee nach Belluno und ist auch für weniger geübte Wanderer zu meistern.  Dieser Dolomiten Höhenweg ist auf mindestens 13 Tage angesetzt. Mehr Infos zum Dolomiten Höhenweg 1.

Dolomiten Höhenweg 1-10

Hier finden Sie Informationen zu allen Dolomiten Höhenwegen, den Dolomiten Schutzhütten,  Wanderführern, wichtige Infos zum Dolomiten Wandern sowie weiterführende Informationen zu Land, Leuten, Dolomiten Städten, Sehenswürdigkeiten und dem Dolomiten Wetter.

Die Dolomiten Höhenwege durchziehen eine der beeindruckensten Gebirgslandschaften der Erde. Der nördliche Teil der Dolomiten gehört zu Südtirol bzw. Östtereich, während der mittlere und südliche Teil zu Italien gehört. Die Höhenwege durchlaufen die gesamten Dolomiten jeweils von Nord nach Süd undWest nach Ost bzw. umgekehrt.