Dolomiten Höhenweg 1 – Vom Pragser Wildsee nach Belluno

Der Dolomiten Höhenweg 1 startet am Pragser Wildsee und endet in Belluno. ist auch für weniger bergerprobte Wanderer geeignet.

Der Dolomiten Höhenweg 1 – der klassische Weg

Der Dolomiten Höhenweg mit der Nummer 1 wird auch als der klassische Weg bezeichnet, da er der älteste der 10 Routen zur Durchquerung der Dolomiten ist. Auf Italienisch ist der klassische Dolomiten Höhenweg 1 als Alta Via delle Dolomiti n. 1 bekannt. Er führt vom Pragser Wildsee nach Belluno und orientiert sich dabei an den Hauptkämmen der östlichen Dolomitengruppen gen Süden. Der Dolomiten Höhenweg 1, der parallel zum Dolomiten Höhenweg 2 angelegt ist, durchquert dabei die Pragser Dolomiten, die Fanesgruppe, Nuvolào, Croda da Lago, Rochetta, Pelmo, Civetta, Moiazza, die Prampèr-Dolomiten und Schiara. Das Höhenprofil der Wanderung auf dem Dolomiten Höhenweg 1 liegt zwischen 1500 und 2800 Metern. Von allen Weitwanderwegen der Dolomiten ist der Dolomiten Höhenweg 1 wohl mit der leichteste, aber auch einer der längeren. 150 Kilometer führen vom Pragser Wildsee nach Belluno, wofür in der Regel 9 bis 13 Etappen benötigt werden. Drei Sprachgebiete werden vom Dolomiten Höhenweg 1 dabei durchlaufen: das deutschsprachige Pustertal, das ladinische Fanesgebiet und das südlich des Passo Falzàrego beginnende italienische Gebiet. Neben malerischen Panoramen lassen sich vom Dolomiten Höhenweg 1 auch geschichtliche Zeugnisse als Impressionen erleben. Spuren des Ersten Weltkriegs liegen als Stacheldraht, Stollenbauten und andere Ruinen sichtbar am Wegesrand.

Dolomiten Höhenweg 1: Dauer und Länge

Angesetzt ist der Höhenweg 1 auf mindestens 13 Tage für eine Länge von 150 km (Luftlinie 60 km)

Dolomiten Höhenweg 1: Schwierigkeit

Besonders zwischen der Senneshütte und der Rif. Lagazuoi sowie die letzten Etappen des Dolomiten Höhenweg 1 habe es in sich und setzen Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und Ausdauer voraus. Die anderen Teilstrecken lassen sich auch von ungeübten Wanderern bestreiten.

Dolomiten Höhenweg 1: Etappen

Der Dolomiten Höhenweg 1 durchläuft mit den Pragser und Enneberger, Fanes, Fanis, Nuvolau, Croda da Lago, Rocchetta, Pelmo, Civetta, Moiazza, Pramper Dolomiten und Schiara elf Dolomiten Gruppen, die teilweise das Beeindruckenste sind was ich in den Dolomiten bisher gesehen habe. Wenn man sich entschließt nur eine Teilstrecke des Höhenweg 1 zu absolvieren hat man die Möglichkeit an drei Pässen (Passo Falzarego, Passo Staulanza und Passo Duran) auszusteigen. Die folgenden Etappen werden nach dem Rother Wanderführer: Dolomiten Höhenwege 1-3 empfohlen:

    • Pragser Wildsee – Seekofelhütte 3,5 – 4 Std.
    • Seekofelhütte – Senneshütte 1 Std.
    • Senneshütte – Schutzhaus Fodara Vedla 3/4 Std.
    • Schutzhaus Fodara Vedla – Berggasthaus Pederu 1 Std.
    • Berggasthaus Pederu – Faneshütte / Lavarella Hütte 2 1/4 Std.
    • Faneshütte – Rif.Lagazuoi 5 1/2 Std.
    • Rif. Lagazuoi – Rif- Nuvolau 3 1/2 Std.                                                                                                                                                   Videos zu dieser Etappe:

    • Rif. Nuvolau – Rif Cinque Torri 1 Std.
    • Rif. Cinque Torri – Rif. Croda da Lago  3 Std.                                                                                                                                            Videos zu dieser Etappe:
    • Rif. Croda da Lago – Rif. Citta di Fiume 2 1/2 Std. Videos zu dieser Etappe:

    • Rif. Citta di Fiume – Passo Staulanza 1 Std.                                                                                                                                                   Videos zu dieser Etappe:

    • Passo Staulanza – Rif. Coldai 2 3/4 Std.
    • Rif. Coldai – Rif. Tissi 2 Std.                                                                                                                                                                       Videos zu dieser Etappe:



  • Rif. Tissi – Rif. Vazzoler 1 3/4 Std.
  • Rif. Vazzoler – Rif. Carestiato 4 1/2 Std.
  • Rif. Carestiato – Passo Duran 3/4 Std.
  • Passo Duran – Rif. Pramperet 4-5 Std.
  • Rif. Pramperet – Rif. Pian de Fontana  3 Std.
  • Rif. Pian de Fontana – Biv. Marmol 4 Std.
  • Biv. Marmol – Rif. 7 Alpini 2, 1/2 Std.
  • Rif. 7 Alpini – Bolzano Bellunese 3 1/2 Std.
  • Bolzano Bellunese – Belluno

Der Start am Pragser Wildsee beginnt mit einem leichten Aufstieg über Geröll zur Seekofelhütte. Dafür brauchen Wanderer nicht länger als 4 Stunden. Die zweite Etappe geht über 4-5 Stunden zur Faneshütte, wobei Naturstraßen genutzt werden können. Nach 4 ½ Stunden Wanderung auf Naturstraßen und durch eine steile Geröllrinne, bringt die dritte Etappe den Alpinisten per Gondel zum Rifugio Lagazuòi hinauf, von der es am nächsten Tag Richtung Rifugio Cinque Torri weitergeht. Dafür müssen wiederum ca. 4 ½ Stunden für den steilen Abstieg und den sonst mäßigen Schwierigkeitsgrad berechnet werden. Am fünften Tag steuert der Dolomiten Höhenweg 1 nach nur 3 Stunden das Rifugio Croda da Lago an, bevor es in der nächsten Etappe in ebenfalls 3 Stunden zum Passo Staulanza mit großartigen Aussichtsmöglichkeiten weitergeht. Einer der schönsten Abschnitte findet sich in der nächsten Etappe zum Rifugio Tissi (4 Stunden). Von dort aus suchen Wanderer in bestenfalls 5 Stunden den Weg zum Rifugio Carestiato, auf dem unterwegs auch ein botanischer Garten besichtigt werden kann. Der neunte Tag geht schließlich über 4 ½-5 ½ Stunden zum Rifugio Pramperét. Hier ist in der nächsten Etappe ein kurzer Marsch von bis zu 3 Stunden vorgesehen, um das Rifugio Pian de Fontana zu erreichen. Der längste und mit Abstand anspruchsvollste Teil des Dolomiten Höhenwegs 1 folgt auf der bis zu 8 Stunden umfassenden, vorletzten Etappe. Hier sollten Wanderer schwindelfrei sein und über Ausdauer, Kletterkönnen bis zum Schwierigkeitsgrad II und Trittsicherheit verfügen. Zum Abschluss geht es noch einmal 4 Stunden lang über einen sanften Abstieg nach Belluno.

Dolomiten Höhenweg 1: Highlights

Die absoluten Highlights des Dolomiten Höhenweg  sind der endlos scheinende Aufstieg zum Rif Lagazuoi, das märchenhaft gelegene Rif. Croda da Lago, die Durchquerung der Civetta und Schiara Gebirgsgruppe.

Weitere Infos zum Dolomiten Höhenweg 1

Dolomiten Höhenweg: Bilder

Dolomiten Höhenweg 1: Wanderführer

 

Schreibe einen Kommentar